Herzlich Willkommen!

Ich freue mich, dass Sie meine Homepage besuchen. Ich lade Sie ein, mein gesamtes Angebot im Überblick anzuschauen und bei weiteren Fragen, mich persönlich zu kontaktieren.

Beratungs- und Therapieangebot

Es ist unsinnig, immer wieder dasselbe zu tun und trotzdem unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten. Wer mit hartnäckigen Problemen kämpft, weiß das im Prinzip, findet aber oft keine Alternative." (Bill O´Hanlon)

  • Körperorientierte Arbeit mit Schwangeren und Müttern (traumatisierte Geburten, Schreibbays und herausfordernde Babys)
  • Paarberatung/ -therapie
  • Gruppenberatung, d.h. Fallberatung für (sozial-) pädagogische Professionen
  • Einzelberatung/ -therapie
  • Familienberatung/ - therapie
  • Systemaufstellung

Behandlungsfelder

  • Lebensberatung bei Umbrüchen und Veränderungen im Lebenslauf
  • traumatische Schwangerschafts- und Geburtserlebnisse
  • Coaching
  • Essstörungen
  • Depressionen
  • Burn Out
  • Mobbing

 

Weiteres Angeot:

  • Seminare zu pädagogischen Themen wie "Trennungskinder", "Ein klares Nein als Liebesbeweis" uvm.
  • Entspannungs- und Mediaitationskurse für Erwachsene und werdende Mütter (Die Kurse sind Präventionskurse und werden von den Krankenkassen bis zu 80% bezuschusst.)
  • Körpertherapeutische Krisenbegleitung für Schreibabys, Babys mit Schlafschwierigkeiten usw.
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • PEKiP: Prager-Eltern-Kind-Programm
  • Babymassage nach Leboyer
  • Pilates für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie Mütter und ihren Babys

 

 

 

"Die Zeit ist eine mächtige Meisterin, sie bringt vieles in Ordnung."

(Pierre Corneille)

Die Zeit vergeht wie im Flug und immer mehr Aufgaben füllen unseren Alltag. Jeder von uns übernimmt mehrere Rollen. Es ist nicht einfach, den Überblick zu behalten, einfacher aber ihn zu verlieren. Es ist gut, Letzteres zu erkennen und einzusehen. Wir rennen, hetzen und überschlagen uns mit Terminen, Erwartungen anderer und die Erwartungen an uns selbst. Wir tragen Sorgen und Unverarbeitetes aus der Vergangenheit mit uns umher. Wir vergessen den Genuss des Lebens wahrzunehmen und ihn zu erleben. Wir haben so viel um die Ohren, dass wir nicht mitbekommen, dass es uns damit nicht gut geht. Es wird Zeit, dass wir uns entschleunigen, dass wir aufhören zu rennen, wo auch gelaufen werden kann, dass wir nicht mehr die Erwartungen anderer erfüllen, sondern in uns hören, was uns gut tut und dass wir uns Zeit nehmen, zu spüren, was uns gut tut. Die Zeit - unser kostbarstes Gut heutzutage.

Ich möchte Sie einladen, sich eine Auszeit zu nehmen vom stressigen Alltag. Nehmen Sie Zeit nur für sich. Zeit, zu schauen, wo stehe ich gerade, was stresst mich, was belastet mich. Kann ich was ändern und wenn ja wie?

Neben dem Zeitmangel und dem gestressten Gefühl sind wir umgeben von einem enormen Informationsfluss. Handy hier, Internet da, Social Networking dort. Der Medieneinfluss und die allgemeine Globalisierung lösen in uns das Gefühl aus, immer "up to date" sein zu müssen. Die innere Ruhe verfliegt zugunsten von Versagensangst, Ohnmächtigkeit, Panik und Orientierungslosigkeit. Oft schaffen wir es nicht, am Abend das gemeinsame Abendbrot mit der Familie zu genießen, weil im Kopf noch die Gedanken an Arbeit, die nicht aufgehangene Wäsche oder eine nicht geschriebene Email vorhanden sind.

  • Befinden Sie sich derzeit in einer Problemlage, aus dieser Sie keinen Lösungsweg finden?
  • Ist Ihre derzeitige Situation schwer auszuhalten?
  • Haben Sie das Gefühl, Ihre Vergangeheit bestimmt Ihre Gegenwart und möglicherweise auch Ihre Zukunft?
  • Beeinflussen Probleme aus der Herkunftsfamilie oder auch Paarkonflikte ihren Alltag?
  • Beeinflussen Ängste, depressive Stimmungen, Migräne oder Mobbing Ihren Alltag?

 

Fünf Freiheiten 

 

Die Freiheit, das zu sehen und zu hören, was im Moment wirklich da ist, anstatt was sein sollte, gewesen ist oder erst sein wird.

Die Freiheit, das auszusprechen, was ich wirklich fühle und denke, und nicht das, was von mir erwartet wird.

Die Freiheit, zu meinen Gefühlen zu stehen, und nicht etwas vorzutäuschen.

Die Freiheit, um das zu bitten, was ich brauche, anstatt immer erst auf Erlaubnis zu warten.

Die Freiheit, in eigener Verantwortung Risiken einzugehen, anstatt immer nur auf Nummer sicher zu gehen und nichts Neues zu wagen.

(Virginia Satir)